Zum Hauptinhalt

Erzgebirge Aue zu Gast in der Oberpfalz

Vorbericht #SSVAUE
· Profis ·

In einem völlig verrückten Spiel verlor die Jahnelf am vergangenen Samstag beim SV Sandhausen mit 3:6. Am kommenden Spieltag will die Mannschaft von Chef-Trainer Joe Enochs im Jahnstadion Regensburg gegen den FC Erzgebirge Aue vor einer Heimkulisse von 11.000 Zuschauern wieder punkten. Alles was Ihr zum Spiel wissen müsst, erfahrt Ihr hier im Vorbericht. Auf Jahn TV könnt Ihr Euch die PK mit Chef-Trainer Joe Enochs ansehen.

Die Jahnelf:

Die Jahnelf ging am letzten Spieltag im Duell mit dem SV Sandhausen mit 3:6 als Verlierer vom Platz. Trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung musste die Mannschaft aus Regensburg die Heimfahrt ohne Punkte antreten. “Wir müssen jeden Tag an unsere Leistungsgrenze gehen, wenn wir Spiele gewinnen wollen. Wenn wir das tun, können wir gegen jeden Gegner in dieser Liga gewinnen. Tun wir das nicht, können wir gegen jeden Gegner in dieser Liga verlieren. Aktuell ist eine schlechtere Phase, aber wir müssen weiterhin an uns glauben und ruhig und besonnen weiterarbeiten. Wir werden die Fehler klar ansprechen und die Woche hart arbeiten, damit wir zuhause gegen Aue ein anderes Gesicht zeigen,” so Joe Enochs nach der deutlichen Niederlage. Mit Erzgebirge Aue wartet eine erneut schwere Aufgabe auf die Jahnelf. “Aue kommt mit sehr viel Rückenwind nach Regensburg. Die Mannschaft hat im Sachsenderby verdient gewonnen - sie waren griffig und konnten immer mal wieder Nadelstiche setzen. Wir werden alles geben, um ihren Lauf zu stoppen,” zeigt sich Enochs stets positiv gestimmt. Weiterhin müssen die Regensburger auf Felix Gebhardt (Innenmeniskuskorbhenkelriss), Eric Hottmann (Kreuzbandriss) und Erik Tallig (Kreuzbandriss) verzichten. Oscar Schönfelder (muskulär) ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ob es für einen Einsatz am Samstag reicht, wird sich noch entscheiden.

Der Gegner:

Letzte Woche gewann der FC Erzgebirge Aue mit 2:1 das Sachsenderby gegen Dynamo Dresden. Damit liegt Aue mit 41 Punkten im vorderen Teil der Tabelle. Die Leistungssteigerung der “Veilchen” kann man in der Rückrundentabelle ablesen, wo der FC Erzgebirge Aue einen guten vierten Platz einnimmt. Elf Siege, acht Unentschieden sowie sieben Niederlagen stehen aktuell zu Buche. Die passable Form der Sachsen belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Tim Danhof, Borys Tashchy und Mirnes Pepic zählen zu den Dauerbrennern, die in den bisherigen Spielen noch keine einzige Minute verpassten. Auch Kapitän Martin Männel glänzt in seiner 17. Saison für Aue mit starken Paraden im Tor. Die Mannschaft aus Sachsen will an ihre vergangenen Leistungen anknüpfen und auch im Jahnstadion Regensburg punkten. “Wir treffen auf eine zusammengeschweißte Mannschaft, die gut gegen den Ball arbeitet und immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen kann. Es wird definitiv ein Spiel auf Augenhöhe werden,” so Mittelfeldspieler Marco Schikora zum kommenden Spiel. 

Das letzte Duell:

Der 1:0-Sieg für den Jahn in der Hinrunde markierte den Beginn der Serie von zehn Siegen in Folge. Robin Ziegele erzielte im Erzgebirgsstadion in der 74. Minute nach einer Ecke von Dominik Kother das entscheidende Tor. 

Interessanter Fakt:

Trainer Pavel Dotchev sitzt seit Dezember 2022 bereits zum dritten Mal auf der Trainerbank des FC Erzgebirge Aue. 2015 gelang ihm mit den “Veilchen” der Aufstieg in die zweite Liga.

Sei live dabei:

Alle Fans haben wie immer die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen. Der Live-Ticker berichtet live vom Geschehen auf dem Platz. Auf den Social Media-Kanälen erfahrt Ihr alles, was sonst so dazugehört und der Turmfunk überträgt live aus dem Stadion. Der Bezahlsender Magenta Sport zeigt das Spiel live. Auf Jahn TV seht Ihr anschließend Stimmen zur Partie.

 

Foto: Janne
1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Ilmmünster
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining