Zum Hauptinhalt

Heimsieg gegen St. Pauli

Jahnelf gewinnt zu Hause mit 2:0
·

Der SSV Jahn hat den ersten Sieg nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Serie eingefahren. Im Heimspiel gegen den FC St. Pauli siegte die Jahnelf nach einem Doppelpack von Andreas Albers mit 2:0 (2:0). Auf Jahn TV seht Ihr die Pressekonferenz, das komplette Re-Live sowie ein Interview direkt nach Schlusspfiff mit Christian Viet. ​​​​​​​

Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic veränderte das Startpersonal im Vergleich zur Auswärtsniederlage in Paderborn auf drei Positionen: Christian Viet, Nicklas Shipnoski und Prince Owusu rotierten für die gesperrten Steve Breitkreuz und Benedikt Gimber sowie den erkrankten Bene Saller ins Team.

Die Gäste vom FC St. Pauli erwischten vor 12.124 Zuschauern im Jahnstadion Regensburg den besseren Start: Kapitän Leart Paqarada setzte einen Freistoß an den Pfosten, den Abpraller konnte der freistehende Jackson Irvine nicht im Tor unterbringen (4.). Die Jahnelf zeigte sich jedoch unbeeindruckt und kam durch einen verwandelten Elfmeter von Andreas Albers zur Führung (8.). Zuvor war Christian Viet beim Vorstoß in den Strafraum gelegt worden. Nach einer ruhigen Phase kamen die Gäste gegen Mitte der ersten Halbzeit wieder besser in die Partie, Eggestein scheiterte nach einer Ecke am glänzend reagierenden Jahn Schlussmann Dejan Stojanovic (23.) und Etienne Amenyido setzte nach einer Flanke von Leart Paqarada den Ball freistehend über das Tor (32.). Nach diesen beiden Großchancen meldete sich die Jahnelf wieder offensiv an und kam nach einer Flanke von Konrad Faber in Person von Joshua Mees gefährlich vor das Gästetor (37.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später durften die Jahnfans erneut jubeln: Der umtriebige Christian Viet schlug von der linken Seite eine mustergültige Flanke auf den Kopf von Andreas Albers, der frei vor Gästekeeper Nikola Vasilj auf 2:0 stellte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Analog zur ersten Halbzeit starteten die Gäste auch im zweiten Durchgang druckvoller, die eingewechselten Matanovic (51.) und Metcalfe (53.) verpassten aber jeweils den Anschlusstreffer. In der Folge verflachte die Partie merklich, die Jahnelf zeigte sich im Defensivverbund gut organisiert und hielt die anlaufenden Gäste vom Tor weg. Erst in der Schlussphase kamen die Gäste durch Distanzschüsse von Hartel (82.) und Metcalfe (84.) wieder zu Torannäherungen, blieben aber an Jan Elvedi beziehungsweise Dejan Stojanovic hängen. Auch die Jahnelf zeigte sich kurz vor Spielende noch einmal in der Offensive, der Distanzkracher von Doppelpacker Andreas Albers fand aber nicht den Weg ins Tor, da St. Paulis Schlussmann Nikola Vasilj stark parierte (87.), weshalb es beim 2:0 für den SSV Jahn blieb.

Tore: 1:0 Albers (8., Foulelfmeter), 2:0 Albers (41.)

Schiedsrichter: Nicolas Winter; Zuschauer: 12.124

SSV Jahn: Stojanovic- Faber, Elvedi, Kennedy, Viet (90. Nachreiner) – Thalhammer, Idrizi (70. Caliskaner) – Shipnoski (90. Yildirim), Mees (59. Makridis) – Albers (C), Owusu (70. Vizinger)

FC St. Pauli: Vasilj – Saliakas (72. Zander), Nemeth, Medic, Paqarada (C) (62. Ritzka) – Fazliji (46. Metcalfe) – Irvine, Hartel – Daschner (79. Dzwigala) – Eggestein (46. Matanovic), Amenyido

1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Neufahrn i. NB
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Batavia 72 Passau
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SF Kondrau
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Trabitz
SpVgg Windischeschenbach
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining