Zum Hauptinhalt

"Leidenschaftlich" zum Heimsieg

Die Stimmen zu #SSVSCP
·

Die Jahnelf gewinnt das Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 mit 1:0 (0:0). Lest hier die Stimmen von Siegtorschütze Prince Owusu und den beiden Trainern zur Partie.

Prince Owusu (Siegtorschütze): „Es fühlt sich unglaublich gut an. Wir haben wirklich hart gearbeitet und sind nun an einem Punkt, wo wir wieder Licht sehen. Wir wissen auch, dass es nicht vorbei ist und wollen nachlegen. Wir standen zuletzt schon ein bisschen mit dem Rücken zur Wand und haben jetzt wieder ein bisschen Luft. Die Liga ist aber so eng, dass wir weiter punkten müssen. Ich bin sehr glücklich über das Tor, aber die ganze Mannschaft hat wirklich hart gefightet. Man kann sagen, dass wir den Sieg heute am Ende mehr wollten und dafür belohnt wurden. Die Siege geben einen Schub. Man sieht, dass wir uns belohnen können. Dann macht man die Dinge mit mehr Spaß und traut sich mehr zu. Daran dass der Verein an Mersad als Trainer festgehalten hat, sieht man die DNA von Jahn Regensburg: Wir stehen und halten zusammen. Wir waren von der ersten bis zur letzten Sekunde immer vom Weg überzeugt, es waren nur Kleinigkeiten, die uns immer die Punkte gekostet haben.“

Mersad Selimbegovic (Chef-Trainer SSV Jahn): „Es war eine packende Partie, wo wir ans Limit gehen und den Gegner beschäftigen mussten. Ich habe in der PK vor dem Spiel gesagt, dass Paderborn für mich das beste Team ist, wenn du ihnen Räume gibst. Heute hatten wir auch das nötige Glück, dass Paderborn ein paar brenzlige Situationen nicht sauber zu Ende gespielt hat. Wir haben leidenschaftlich verteidigt, mit Ball müssen wir uns aber weiter steigern. Im Großen und Ganzen kann ich nur ein Riesenlob an die Mannschaft aussprechen. Die letzten Wochen und Monate waren hart und auch die nächsten Wochen und Monate werden hart. Aber wir zeigen von Woche zu Woche, dass wir zueinander stehen und bereit sind alles zu investieren.“

Lukas Kwasniok (Chef-Trainer SC Paderborn): „Über 90 Minuten gesehen ist der Jahn ein absolut verdienter Sieger, weil wir heute keine gute Leistung gezeigt haben. Wir haben individuell gesehen keinen guten Tag erwischt, hatten kaum Spieler, die an ihr Leistungslimit gekommen sind. Wir hatten in der ersten Halbzeit zwar Spielkontrolle, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Wir konnten den Gegner aber auch vom eigenen Tor ferngehalten. Das hat sich in der zweiten Halbzeit durch den Elfmeter schnell geändert. Du gerätst in Rückstand, die Räume werden größer und du wirst an der einen oder anderen Stelle ausgekontert, ohne selbst gefährlich zu werden.“

1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Ilmmünster
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining