Zum Hauptinhalt

„Mit den Fans im Rücken“

Trainingsbericht vor #SSVSGD
· Jahnschmiede ·

Die Jahnelf ist am morgigen Freitag wieder vor heimischer Kulisse gefordert. Das Team von Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic empfängt die SG Dynamo Dresden. Im Vorfeld des Spiels versorgt Euch der aktuelle Trainingsbericht mit Informationen rund um die laufende Trainingswoche.

 

Die Trainingswoche:

Es war ein intensives und enges Duell: Mit 0:2 unterlag die Jahnelf trotz eines couragierten Auftritts am vergangenen Samstag dem VfB Stuttgart. Zwar nahm das Team von Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic keine Punkte aus Schwaben zurück mit in die Heimat, dafür aber eine ermutigende Erkenntnis: „Man hat gesehen, dass wir auch gegen einen solchen Gegner in der Lage sind, uns Torchancen zu erspielen, gefährlich zu sein und unser Spiel durchzuziehen“, erklärte der Coach. Am Freitag möchte die Jahnelf auf diese Leistung aufbauen, wenngleich ein komplett anderes Spiel zu erwarten ist: Mit der SG Dynamo Dresden trifft der Jahn nicht wie in der Vorwoche auf einen Aufstiegsaspiranten, sondern auf das aktuelle Tabellenschlusslicht der 2. Bundesliga. „Gerade gegen Mannschaften, die von vielen schon abgeschrieben werden, ist es enorm schwierig zu spielen“, weiß Selimbegovic, der dennoch davon überzeugt ist, am Freitag „mit den Jahnfans im Rücken“ ein positives Ergebnis erzielen zu können.

 

Das Personal:

Abgesehen von Julian Derstroff (muskuläre Probleme) kann Selimbegovic voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch Sebastian Stolze, der nach seinen Gesichtsbrüchen aktuell mit Maske wieder vollständig am Mannschaftstraining teilnimmt, ist somit eine Option  für das Heimspiel gegen Dresden.

 

Die Stimme:

Marcel Correia kennt aus seiner langen Profilaufbahn die Situation der Sachsen bestens: „Du siehst jedes Spiel als einen Strohhalm an, willst Dich da rausziehen und jede Chance nutzen, um einen Impuls zu setzen und eine Siegesserie zu starten.“ Der Jahn Innenverteidiger erwartet demzufolge einen Gegner, „der alles dafür tun wird, den Dreier zu holen“ und konstatiert: „Dieselbe Einstellung brauchen wir auch, denn auch wir haben die 40-Punkte-Marke noch nicht geknackt.  Wir sollten das Spiel mit der gleichen Herangehensweise, der gleichen Motivation und der gleichen Entschlossenheit wie in Stuttgart angehen.“

 

Das Spiel live:

Für alle, die am Freitag nicht im Stadion dabei sein können, sind wie immer die Jahn Medien vor Ort und informieren Euch mit <link media turmfunk>Turmfunk und Liveticker über das Geschehen auf dem Rasen. Auch der Bezahlsender Sky überträgt live, Jahn Medienpartner Charivari hält Euch in Einblendungen permanent auf dem Laufenden.

Stimmen zum Spiel sowie Spielbilder bis hin zur kompletten Partie könnt Ihr bereits zeitnah nach Abpfiff auf tv.ssv-jahn.de abrufen. Sichert Euch heute noch Euer Jahn-TV-Abo und schickt ab sofort jede Partie in die Verlängerung.

1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Ilmmünster
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining