Zum Hauptinhalt

SSV Jahn stellt Trikotsatz für Zweitliga-Saison 2024/25 vor

Hommage an die Stadt Regensburg
· Fans ·

Die Donau, der Dom und die Steinerne Brücke - Wahrzeichen von Regensburg. Unverkennbar mit der Stadt und der Region Ostbayern verbunden fühlt sich auch der SSV Jahn, was sich im neuen Heim- und Auswärtstrikot widerspiegelt. Gemeinsam mit Ausrüster und Premium Partner hummel wurde das neue Jahn Gewand bei Haupt- und Trikotsponsor Netto Marken-Discount präsentiert, der seine Wurzeln ebenfalls in der Region Ostbayern hat. Das Ausweichtrikot wird aus der vorangegangenen Aufstiegssaison übernommen - unvergessen bleibt das Relegationsrückspiel im grünen Trikot in Wiesbaden. Hier seht Ihr den offiziellen Videospot zum neuen Trikotsatz. 

Zuhause in Weiß: Die Heimspiele der Saison 2024/25 in der 2. Bundesliga wird der SSV Jahn in einem traditionell gehaltenen weißen Trikot bestreiten. Unterstützt wird das elegant-schlicht gestaltete Dress von einem Kragen in kräftigem Jahn-rot. Zwei rote Streifen reichen vom Kragen bis zu den Schulterpartien und setzen gemeinsam mit den für hummel charakteristischen Winkeln auf den Schulterpartien Akzente in den Vereinsfarben des SSV Jahn. Ein dezentes aber wichtiges Detail macht das schlichte Trikot besonders: Der Dom, die Steinerne Brücke und die Donau – drei Wahrzeichen, die die Regensburger Altstadt auszeichnen – sind auf abstrakte Art und Weise und beinahe Ton-in-Ton auf der Vorderseite des Trikots eingearbeitet. Neben den Vereinstugenden - ambitioniert, bodenständig und glaubwürdig - prangt in der Innenseite die Skyline der Stadt. Klassisch traditionell wird es auch bei den zugehörigen Hosen gehalten, die auch 2024/25 rot sein werden. Erstmals 1911 lief die Jahnelf mit einer solchen Farbkombination auf, damals schmückte zudem das Stadtwappen die Brust der Jahn Spieler, heute ist es im Nacken des Trikotrückens integriert. 

Auswärts läuft die Jahnelf erstmals in einem kraftvollen Weinrot auf. Die Akzente in einem hellen Beige-Ton am Kragen, der Schulterpartie und der Trikotseite sowie der leicht schimmernde Stoff verleihen dem Trikot einen modernen harmonischen Look. Auch auf diesem Trikot kommt die Verbundenheit von Stadt, Landkreis und Verein zur Geltung: Ein Allover-Druck bestehend aus Strichzeichnungen des Jahnstadion Regensburgs, der Walhalla, des Regensburger Doms sowie des Jahn Logos geben dem weinroten Auswärtstrikot eine besondere Struktur. Die zugehörige Hose und auch die Stutzenstrümpfe sind einheitlich weinrot mit hell-beigen Akzenten gehalten. 

„Die Trikots begleiten die Jahnelf über die gesamte Saison hinweg und sind auf ewig mit den Geschichten und Ereignissen der Spielzeit verbunden. Umso mehr freut es uns, die neuen Gewänder vorzustellen, die im elegant-schlichten Stil eine Würdigung unserer Heimatstadt Regensburg und ganz Ostbayerns sind”, unterstreicht Philipp Hausner, kaufmännischer Geschäftsführer des SSV Jahn, und ergänzt: „Das Heimtrikot besinnt sich auf die traditionelle Strahlkraft der Farbe Weiß, die mit roten Elementen zu einem charakteristischen Jahn Trikot wird. Im Auswärtstrikot erstrahlt die Jahnelf in einem elegant schimmernden Weinrot. Auf beiden Jerseys unterstützen feine Details, wie die Andeutung des Doms, der Donau und der Steinernen Brücke beim Heimtrikot, die Verbundenheit zu unserer Heimat Regensburg.” 

Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount sagt zum diesjährigen Trikotsatz: „Als Haupt- und Trikotsponsor freut es uns sehr, mit unserem Markenlogo wieder auf allen Trikots präsent zu sein und damit den SSV Jahn zu unterstützen. Sowohl das Heim- als auch das Auswärtstrikot sind echte Hingucker und repräsentieren wunderbar die regionale Verbundenheit des SSV Jahn sowie von Netto Marken-Discount. Für die Zweitliga-Spielzeit 2024/25 wünschen wir dem SSV Jahn alles Gute.” 

Der SSV Jahn Regensburg stellte am Donnerstagnachmittag bei der offiziellen Trikotpräsentation am Filial-Gelände des Haupt- und Trikotsponsor Netto Marken-Discount in der Donaustauferstraße in Regensburg den neuen Trikotsatz für die Saison 2024/25 in der 2. Bundesliga vor. Dabei gab es vor Ort viele tolle Fan-Aktionen.

Die neuen Jahn Trikots können ab sofort im Jahn Fan- und Onlineshop sowie bei ausgewählten (Sportfach-) Händlern in der Region erworben werden. Der Preis bleibt gleich zur Drittliga-Saison: Für Erwachsene kostet das Trikot 79,95 Euro, für Kinder 69,95 Euro. Über diesen Link kommt Ihr direkt zum neuen Jahn Trikot.

Foto: Köglmeier
Foto: Köglmeier
1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
1. SG Regental
ASV Batzhausen
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Irchenrieth
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Moos
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Prüfening-Regensburg
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SpVgg Ziegetsdorf 1930
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Lengfeld
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neudorf 1967
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Schwabelweis
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TB 1893/ASV Regenstauf
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining