Zum Hauptinhalt

U21 gewinnt mit Kantersieg gegen den FC Coburg

U19 erkämpft sich einen Sieg in Neumarkt
· News ·

U21: Torfestival am Kaulbachweg gegen Coburg

Beim letzten Heimspiel der Saison empfing die U21 des SSV Jahn Regensburg den FC Coburg. Von Beginn an kontrollierte der Jahn das Spiel, brauchte aber ein wenig Zeit, um sich erste Chancen zu erspielen. Nach 20 Minuten hatten die Gäste immer größere Schwierigkeiten, gegen den Angriff der Regensburger anzukämpfen. In der 24. Minute war es dann Jannik Graf, der nach einem guten Zuspiel von Johannes Rehwald ins Tor einschub. Drei Minuten darauf traf erneut Jannik Graf, der nach einem langen Ball den Gästetorwart gekonnt überspielte. Durch das aggressive Anlaufen der Regensburger kam der FC Coburg nicht zur Spielenfaltung und dadurch auch zu keinen gefährlichen Tormöglichkeiten. Im Gegenzug wurde Kelvin Onuigwe im Strafraum von seinem Gegenspieler Maximilian Graß gefoult und bekam einen Strafstoß zugesprochen, den der Gefoulte auch souverän verwandelte.

Nach dem Seitenwechsel hielt die Jahnelf den Druck weiter aufrecht und erzielte folgerichtig durch den eingewechselten Bastian Walter das 4:0 in der 60. Minute. U21-Trainer Christoph Jank wechselte daraufhin sukzessive Spieler aus der U19 ein, um sie an den Herrenfußball heranzuführen. “Jakob Seibold war nach seiner Einwechslung direkt gut in den Zweikämpfen und hat unserem Spiel mit seinen Tiefenläufen gut getan", lobte Jank die Leistung des Nachwuchsspieles. Beim 4:0 blieb es jedoch nicht, denn Kelvin Onuigwe und Jannik Graf trafen jeweils noch kurz vor Abpfiff und machten den 6:0-Heimerfolg perfekt, bei dem letzterer durch seinen Dreierpack entscheidend beteiligt war. Für Christoph Jank war es ein verdienter Sieg seiner Mannschaft: “Ich bin mit der Leistung der Mannschaft beim letzten Heimspiel sehr zufrieden. Wir sind verdient in Führung gegangen und haben dann weiter Druck gemacht, wobei die Höhe des Sieges entstanden ist.”

Mit 52 Punkten steht die U21 des SSV Jahn gesichert auf dem neunten Platz der Bayernliga Nord. Kommenden Samstag (18.05., 14 Uhr) bestreitet die Jahnelf ihr letztes Spiel der Saison auswärts beim TSV Abtswind.

Tore: 1:0 Graf (24.), 2:0 Graf (27.), 3:0 Onuigwe (32. FE), 4:0 Walter (60.), 5:0 Onuigwe (81.), 6:0 Graf (83.)

SSV Jahn U21: Dimmelmeier, Kharabara, Bezjak (66. Heid), Amadou (75. Ziegler), Wurm, Schmidt, Maul (59. Mahmoud), Bajric (55. Walter), Onuigwe, Rehwald (66. Seibold), Graf

 

U19: Kämpferischer Jahn bezwingt den ASV Neumarkt

Vergangenen Samstag war die U19 des SSV Jahn beim ASV Neumarkt zu Gast. Bei bestem Fußballwetter konnten die Zuschauer bereits in der 3. Minute den ersten Treffer für den Jahn bestaunen. Ausgangssituation war ein Einwurf, der von Christian Zimmermann per Hacke weitergeleitet wurde. Jakob Krauss kämpfte sich dann in den Strafraum und legte den Ball quer zum langen Pfosten, wo Lenny Müller zum 0:1 einschub. Nach dem Führungstreffer der Regensburger kam Neumarkt besser ins Spiel und glich in der 20. Spielminute durch Noah Pirner aus. Die Jahnelf agierte in dieser Spielphase zu unkonzentriert und brauchte etwas Zeit, um in das Spiel mit Ball hineinzufinden. Noch in der ersten Hälfte war es Joel Lehmeier, der sein Team in der 36. Minute durch einen Distanzschuss wieder in Führung brachte.

Nach der Halbzeitpause wurden die Oberpfälzer griffiger, erspielten sich mehr Spielanteile und hatten mehrere Chancen ihren Vorsprung weiter auszubauen. In diesem Zeitraum zeigten sich die Hausherren jedoch effizient und glichen in der 63. Minute erneut durch Noah Pirner aus. Doch der Jahn bewies Mentalität und erkämpfte sich nur zwei Minuten darauf wieder die Führung. Mit schnellen Pässen gelang es ihnen, das Spielfeld schnell zu überbrücken und vor dem Tor war es Abaz Mazrekaj, der präzise ins untere linke Eck abschloss. Nach dem Tor waren es die Regensburger, die einem weiteren Torerfolg näher waren, doch es blieb schlussendlich beim 2:3-Auswärtssieg für die U19 der Jahnschmiede. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam der Jahn besser ins Spiel und bezwang immer wieder die Herausforderungen, die ihnen Neumarkt stellte. Auch Jahn Trainer Christoph Bächer lobte seine Mannschaft für ihre Leistung: “Wir haben lange gebraucht, um an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen zu können, doch wir haben uns in das Spiel reingesteigert und auch gesteigert. Vor allem das dritte Tor war sehr gut herausgespielt, weil wir genau die Sachen umgesetzt haben, die wir in der Halbzeitpause angesprochen haben.”

In der U19-Bayernliga steht der SSV Jahn Regensburg nun mit 36 Punkten auf dem 6. Platz. Am Freitag (17.05., 19 Uhr) empfängt die Jahnelf zum letzten Spiel der Saison den FC Würzburger Kickers am Kaulbachweg.

Tore: 0:1 Müller (3.), 1:1 Pirner (20.), 1:2 Lehmeier (36.), 2:2 Pirner (63.), 2:3 Mazrekaj (65.)

SSV Jahn U19: Oshowski, Albrecht, Müller (68. Fenzl), Kieffer (75. Böger), Nittnaus (58. Krogmann), Rettich, Fejzullahi, Krauss, Zimmermann (55. Limkoski, 78. Halmbacher), Lehmeier, Mazrekaj

1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Moos
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SpVgg Ziegetsdorf 1930
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neudorf 1967
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TB 1893/ASV Regenstauf
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining