Zum Hauptinhalt

U21 verliert gegen Ingolstadt II

U19 mit Last-Minute-Sieg
· Jahnschmiede ·

U21: Niederlage gegen den FCI

Im ersten Spiel in der Bayernliga nach der Winterpause musste sich die U21 des SSV Jahn dem FC Ingolstadt 04 mit 0:2 geschlagen geben. In einer intensiven Partie gelang dem FCI per Standardsituation die Führung: Wiezorrek köpfte in der 17. Minute zum 0:1 ein. In der Folge zeigte die Jahnelf ein gutes Spiel und konnte insbesondere durch sein hohes Pressing gefährliche Situationen erzwingen. Nach einer guten halben Stunde zappelte der Ball im Netz der Ingolstädter, doch der Linienrichter entschied auf Abseits. Die Gäste zeigten an diesem Samstagnachmittag die bessere Chancenverwertung, denn Valentin Hoti traf kurz vor der Pause nach einem Fehlpass von Jahn Innenverteidiger Amiro Amadou zum 0:2 (45+1.). In der zweiten Halbzeit verteidigten die Ingolstädter stark, ließen den Jahn kaum noch zu Torchancen kommen und brachten so die Führung über die Zeit. 

Trainer Christoph Jank war trotz der Niederlage mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden: “Wir haben durch unser Angriffspressing einige gute Ballgewinne erzwungen und sind so zu Torchancen gekommen. Leider haben wir es nicht geschafft, daraus Tore zu erzielen. Es war aber ein erfrischender und positiver Auftritt meiner Mannschaft.”

Tore: 0:1 Wiezorrek (17.), 0:2 Hoti (45+1.)

SSV Jahn U21: Dimmelmeier, Bezjak, Reiß, Amadou, Gebhard, Kharabara, Bajric (Tamarez, 86.), Rupp (Onuigwe, 70.), Rehwald, Meyer, Wurm

U19 gelingt Last-Minute-Pokal-Sieg bei Türkgücü München

In der dritten Runde des U19 Volksbanken-Raiffeisenbanken-Pokal traf der SSV Jahn auf Türkgücü München. In der A-Junioren Bayernliga stehen die beiden Teams punktgleich auf den Plätzen sieben und acht der Tabelle. Dementsprechend knapp gestaltete sich auch das Pokalduell am Samstag. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gelangen der Jahnelf durch geschicktes Anlaufverhalten hohe Ballgewinne, die sie aber nicht nutzen konnte. Durch einen Fehler im Spielaufbau gelang auf der anderen Seite den Gastgebern die Führung durch Leo Gabelunke (32.). Nach der Pause wehrte sich der Jahn erfolgreich gegen das Pokalaus und kam durch verbessertes Ballbesitzspiel verdient zum Ausgleich: Christian Zimmermann vollendete eine Ecke von Homam Mahmoud per Kopf zum 1:1 (52.). In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit entschieden wurde. Zunächst verhinderte Türkgücü-Torwart Luca Lerchl per Notbremse das sichere Führungstor für den Jahn und sah dafür die Rote Karte (88.). Die Regensburger nutzten die Überzahl erneut per Ecke: Diesmal fand Mahmoud mit seiner Hereingabe Abaz Mazrekaj, der zum umjubelten Siegtreffer einnetzte (90.). Trainer Christoph Bächer sprach von einem unterm Strich verdienten Arbeitssieg, in dem seine Spieler zwar phasenweise die Struktur im Spielaufbau vermissen ließen, aber sich durch ihr kämpferisches Auftreten mit dem nötigen Spielglück belohnten.

Tore: 0:1 Gabelunke (32.), 1:1 Zimmermann (52.), 2:1 Mazrekaj (90.)

SSV Jahn U19: Bemerl, Albrecht, Heid (Racean, 65.), Nittnaus, Seibold, Rettich (Halmbacher, 90+1.), Mazrekaj, Fejzullahi (Fenzel, 46.), Zimmermann (Krogmann, 90+2.), Maul (Böger, 90+2.), Mahmoud

U17: Bittere Niederlage in Augsburg

Nach dem Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg im ersten Pflichtspiel des Jahres war die U17 des SSV Jahn am Sonntag beim FC Augsburg zu Gast. Bereits in der 2. Spielminute gingen die Gastgeber durch Florian Hangel in Führung, der nur kurze Zeit später den Doppelpack schnürte (15.). Auch in der zweiten Hälfte bestrafte der FCA die fehlende Zweikampfstärke des Jahn: Mauro Hämmerle (53.) und Berkay Aslan (57., 64.) sorgten mit drei schnellen Toren bereits früh nach der Pause für klare Verhältnisse. Dabei blieb es, wodurch der SSV Jahn mit einem 0:5 die Heimreise antreten musste. Die Jahnelf leistete sich zu viele individuelle Fehler im eigenen Spielaufbau, wovon zwei direkt zu Gegentoren führten. Offensiv fehlte der Mannschaft die Durchschlagskraft, um selbst gefährliche Situationen kreieren zu können. Yavuz Ak, Trainer der U17, sprach nach dem Schlusspfiff von einem bitteren Spiel und einer verdienten Niederlage, aber zeigte sich zuversichtlich, dass die Mannschaft die Dinge, die sie sich in den letzten Wochen erarbeitet hatte, in den nächsten Partien wieder auf den Platz bringen kann.

Tore: 0:1 Hangl (2.), 0:2 Hangl (15.), 0:3 Hämmerle (53.), 0:4 Aslan (57.), 0:5 Aslan (64)

SSV Jahn U17: Kurzka - Steudtner, Kieffer, Schäffner (Heid, 46.), Krauss - Kircher, Koch, Lehmeier - Müller, Limkoski, Wolski

Foto: Niklas vom Ende
Foto: Niklas vom Ende
Foto: Niklas vom Ende
Foto: Niklas vom Ende
1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Ilmmünster
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining